Herstellung von flüssigen und pulverförmigen Präparaten

Präparate in flüssiger Form

Die Herstellung der Nahrungsergänzungsmittel in flüssiger Form umfasst das Mischen von Lösungen und ihre anschließende Abfüllung in die Erstverpackung. Auch die vom Kunden gelieferten Lösungen füllen wir in die Erstverpackung ab. Aus Sicht der Konsistenz und des Charakters der flüssigen Form mischen und füllen wir Wasserlösungen, Sirups sowie Öle ab.

Erstverpackung:
Die flüssige Form füllen wir in Kunststoff- oder Glasflaschen mit einem Volumen von 5 ml bis zu 1000 ml ab. Die Flaschen können nach der Abfüllung mit einem beliebigen Verschluss versehen werden – klassischer Verschluss, Sprühverschluss oder Tropfverschluss etc. Wir sorgen ebenfalls für die Etikettierung und das Aufdrucken von Chargennummern und Verfallsdatum. Die flüssigen Präparate füllen wir auch in Beutel mit einem Volumen von 2 bis 200 ml ab.

Sekundärverpackung:
Die abgefüllten Flaschen und Beutel können wir in Papierschachteln samt eingelegter Packungsbeilage verpacken und so die Endverpackung komplettieren.

Präparate in Pulverform

Die pulverförmigen Gemischen mischen und behandeln wir durch Homogenisierung, Kompaktierung und trockene oder feuchte Granulierung für den anschließenden Gebrauch. Für die Herstellung besorgen wir hochwertige Rohstoffe oder verwenden die vom Kunden gelieferten Rohstoffe. Die vorbereiteten pulverförmigen Gemische füllen wir in Kapseln ab, adjustieren in Dosen und Beutel oder produzieren daraus Tabletten oder liefern an den Kunden als „Bulkware“.

Erstverpackung:
Die Pulverform füllen wir Dosen von freigegebenen Herstellern in einer breiten Skala von Größen und Formen mit einem Volumen von 50 g bis zu 5 000 kg. Die Dosen können mit einer Etikette mit Chargennummer und Verfallsdatum gekennzeichnet werden. Wir füllen auch in Beutel mit einem Inhaltsgewicht von 2 bis 200 g ab.

Sekundärverpackung:
Die Beutel und Dosen können wir auch in Papierschachteln samt eingelegter Packungsbeilage verpacken und so die Endverpackung komplettieren.

Was beherrschen wir noch?